May 2021

Was ist Geomarketing?

Geomarketing stellt eine Disziplin des Marketings dar und widmet sich den räumlichen (geographischen) Aspekten im Marketing. Geomarketing ergänzt die Bereiche des klassischen Marketing-Mixes (Produkt, Preis, Distribution und Kommunikation) jeweils um die räumliche Sicht. Durch Geomarketing wird die räumliche Dimension des Marktes widergespiegelt, wodurch sich der Markt regional differenziert betrachten lässt.

Was ist Geomarketing?

Mit anderen Worten: Geomarketing nutzt räumliche Informationen, um mit den richtigen Zielgruppen direkt und ohne Streuverlust in Kontakt zu treten. Menschen, die sich an bestimmten Orten aufhalten, wohnen oder regelmäßig bewegen, haben mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch bestimmte Interessen oder Vorlieben.

Wo liegt das Einsatzgebiet von Geomarketing?

Der Individualisierungsgrad in der Gesellschaft ist hoch, doch auch wenn unterschiedlichste Interessen dank weltweiter Vernetzung ausgelebt werden können, wird sich das Prinzip der Nachbarschaft nicht so schnell anpassen können. Innerhalb eines Quartiers oder einer Straße sind die Kosten für Wohnraum, Miete, etc oft konstant. Das Wohnumfeld und die Infrastruktur bleiben gleich und das zieht auch Personen mit gleichen Interessen, Lebensumständen und ähnlichen Konsumverhalten an.

Das Geheimnis für ein erfolgreiches Geomarketing liegt daran, die Interessen von den Menschen in den Gebieten zu erkennen und in Verbindung mit dem Kaufverhalten zu bringen. Wer noch weiter gehen möchte, kann dank der Mobilitätsdaten von WHAT A LOCATION! sogar Anwohner von Passanten unterscheiden, was den Streuverlust weiter stark reduziert. Diese Anwendungen sind nicht frei verfügbar und werden aus den unterschiedlichsten Datenquellen unter Einhaltung des Datenschutzes aufwendig zusammengestellt und in Einklang gebracht, um wichtige Fragen zu beantworten.

So werden zum Beispiel Kaufkraftdaten und Sortimentskaufkraftdaten mit Bewegungsdaten von Passanten kombiniert, um zum einen Anwohner und Passanten (zum Beispiel Pendler oder Touristen) zu unterscheiden und zum anderen auch exakte demografische Unterschiede aufzuschlüsseln. Diese Analysen beziehen sich immer auf einen klar definierten nicht zu großen Bereich, sodass unterschiedliche Standorte auch gegeneinander vergleichbar bleiben.

Basierend auf dieser Logik könnten Nutzer von QUANTUM zum Beispiel erkennen, dass sich der Altersdurchschnitt der Passanten deutlich von den der Anwohner abhebt und das Passanten zum Beispiel aus einer ganz anderen Region der Stadt kommen und damit ein komplett anderes Kaufverhalten als die Anwohner aufweisen. Diese Erkenntnis könnte im Geomarketing direkt in die Anwendung gebracht werden, indem zum Beispiel der Inhalt von Postwurfsendungen im entsprechenden Einzugsgebiet regional angepasst wird.

Finale Gedanken

Geomarketing ist vielseitig einsetzbar und die Einbindung von Mobilitätsdaten bietet einen völlig neuen Ansatz, um auf wichtige Use Cases für Marketing Manager zu reagieren. Werbebudget können optimiert werden, die Entwicklung des Kundenpotenzials über einen langen Zeitraum kann analysiert werden oder Out of Home Werbung kann sehr gezielt ausgespielt werden. Das Team von WHAT A LOCATION! berät sich gerne kostenlos. Buche deinen Slot direkt hier.